Mittwoch, 20. Mai 2015

Küssen verboten



Titel: Cheerleader küsst man nicht
Autor: Poppy J. Anderson
Genre: Liebesroman
Seitenanzahl: 332 Seiten
Preis: 10,94€
Erscheinungsdatum: 03.03.2015


Wenn Taylor Roberts drei Wünsche frei hätte, würde sie die ersten beiden selbstlos dafür einsetzen, den Hunger auf der Welt zu bekämpfen und Frieden zu stiften. Den dritten Wunsch würde sie jedoch völlig egoistisch für sich selbst verwenden, um den Tag aus ihrem Gedächtnis zu streichen, an dem sie Ian Carlisle begegnet ist. Selbst Jahre nach ihrer ersten Begegnung lässt sich die Erinnerung an sein strahlendes Lächeln, seine charmanten Worte und seinen verlogenen, verdammenswerten und verabscheuungswürdigen Charakter einfach nicht abschütteln. Als der Wide Receiver ausgerechnet zu dem Verein wechselt, bei dem Taylor als Cheerleader die Footballspieler anfeuert, wird ihr ganz persönlicher Albtraum Realität. Doch das erste Treffen mit ihm läuft anders ab, als sie es sich vorgestellt hat – Ian Carlisle scheint völlig vergessen zu haben, was auf dem College passiert ist, und geht davon aus, dass Taylor als Cheerleader Freiwild für den neuen Star der New York Titans ist. Jedoch ist Taylor längst nicht mehr das verschüchterte Mädchen von damals und haut ihm die Starallüren um die Ohren, dass ihm Hören und Sehen vergeht.


Ich habe ja schon mal einen Post über Poppy J. Anderson und ihr Bücher geschrieben. Ich glaube, das hier wahrscheinlich auch eine meiner kürzeren Rezension, weil ich in dem Post damals schon so ziemlich alles gesagt habe und sich ihr Bücher immer sehr ähneln.Na gut, ich suche mir auch immer ähnliche Bücher von ihr heraus, weil die dann meistens total meinen Geschmack treffen.
Ich muss mich hier wirklich als Fan outen, denn sie schafft es trotz, dass die Bücher wirklich nur durchschnittlich sind, mich immer immer wieder zu fesseln. Ich lese die Bücher einfach unglaublich gern, weil sie so locker und auch teilweise lustig sind. Und die Lovestory ist einfach immer zuckersüß. also für Romantiker und Liebesroman Fans ist Poppy J. Anderson wirklich eine wunderbare Autorin. Ich bin ehrlich gesagt nicht ganz so der Liebesroman Fan. Ich lese es mal, aber nur würde ich das nicht aushalten.
Leider hat mir dieser Teil von ihr nicht wo gut gefallen, wie die Vorgänger, aber ich glaube das liegt ziemlich an meinen Geschmack. Ich liebe Hass - Liebes Geschichten in denen die Frau auch schlagfertig und taff ist. Und Taylor ist leider gar nicht so mein Typ, sie ist eher zurückhaltend, was sich aber im Laufe des Buches nach ein bisschen ändert. Ian ist auch ganz nett, aber leider auch einfach nicht mehr. Ich kann auch nicht wirklich viel zu dem Buch sagen, außer das es gut war, aber mich leider nicht voll überzeugen konnte. Also wer gerne auch mal eine ultra süße Lovestory liest, sollte sich die Autorin mal genauer ansehen.

Charaktere: 7/10
Schreibstil: 8/10
Handlung: 7,8/10
Emotionen: 8,4/10

Gesamt: 7,7/10

Für Romantiker:)

"Kann ich dir irgendwie helfen? Bist du auf der Suche nach einen Kondomautomaten?" Er lachte los:"Der ist gut! Ich glaube, den merk ich mir mal."

Teddy<3

Kommentare:

  1. Hey,
    diese Buch steht schon seit längerem auf meiner Wunschliste und nach deiner tollen Rezension ist es nun noch weiter hoch gestiegen und wird bestimmt bald gekauft :D
    Dein Blog ist echt schön, ich hoffe meiner wächst auch bald..vielleicht magst du ja auch bei mir mal vorbeischauen.
    Liebe Grüße Lisa (http://mexiis-leseparadies.blogspot.de/)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lisa, Wenn du Das schon länger im Blick hast, schau dir auf jeden Fall auch mal Die anderen Bücher der Autorin an, vor allem make love and play football sowie kein Mann für Die ersatzbank, Die fand Ich Echt gut.
      Teddy

      Löschen

Über Kommentare freue ich mich immer riesig, wie ein Schnitzel:) Deswegen bekommt auch jeder eine nette, liebe Antwort von mir. Also lasst eurer Fantasie freien Lauf und spamt mich mit Kommentaren zu.
Allerliebst Teddy<3

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...