Donnerstag, 19. Februar 2015

Der Masseur mit den wahnsinnig, großen Händen, viele wütende Autofahrer und eine Liste, die das Leben einer Frau vollkommen verändert.

Titel: Die Wunschliste
Autor: Jill Smolinski
Genre: Frauenroman
Preis: 8,99€
Seitenanzahl: 408 Seiten
Erscheinungsdatum: Juni 2008


Küsse einen Fremden, Helikopter fliegen, sexy Schuhe tragen, das Leben von jemanden verändern - das sind 4 von 20  Dingen, die Marissa bis zu ihren 25.Geburtstag tun wollte. Das Problem ist Marissa stirbt, kurz nach ihren 24. Geburtstag und die Fahrerin des Wagens, June, wird ab da von Schuldgefühlen geplagt. Erst als sie Marissas Liste zu der ihren macht, sieht sie wieder Hoffnung. Einen Fremden zu küssen ist schnell erledigt, aber wie verändert man das Leben von jemanden?

Anfangs muss ich sagen, fiel es mir recht schwer in die Story reinzukommen, weil mir die Hauptprotagonistin einfach nicht gefallen wollte, denn das Buch beginnt wirklich deprimierend. Es war anfangs nur ein Gejammere und Geheule. Ich habe das Buch schon mal vor ungefähr 2 Jahren gelesen und hatte es eigentlich recht gut in Erinnerung, deswegen las ich auch weiter, da ich hoffte das besser wird. Und das wurde es tatsächlich, denn jetzt nachdem es zu Ende ist bin ich einerseits so fröhlich über den Ausgang, aber andererseits auch echt berührt von der Geschichte und auch etwas traurig, dass es zu Ende ist.
Wie gesagt, es war wirklich schwer hinein zu kommen in den Stoff, denn June, der Hauptcharakter, macht eigentlich nichts außer über ihr Leben und ihre Schuldgefühle jammern. Natürlich versteht man ihre Schuldgefühle und ihre Emotionen, aber wenn ein Buch so beginnt, macht es erst einmal nicht wirklich Laune weiterzulesen. Denn wer liest schon gern ein Buch, das damit beginnt, dass nur gejammert und geheult wird? Ich jedenfalls nicht. Das Gute ist: Sobald die werte June mal ihren Hintern hochbekommen hat, wird es wirklich gut. Denn ein wirklich toller Aspekt dieses Buches ist die Charakterentwicklung von June, denn genau das ist was dieses Buch ausmacht. Es besticht nicht mit perfekten Charakteren, tollen Bildern oder einer herausragender Story, bei der man vor Spannung, dass Buch nicht mehr weglegen kann. Nein, das Buch ist einfach eine Geschichte über das Leben, die mit alltäglichen Problem und Selbstzweifeln und einer unglaublichen Nähe zum Leben und zu jeden Menschen besticht. So unsympathisch und blass June mir anfangs vorkam, lebt diese Geschichte doch von ihr, denn sie ist nicht besonders. Sie wird auch nie besonders sein oder auch mein Lieblingscharakter, aber in Zusammenhang mit dieser Geschichte, die eine Ode an das Leben ist, passt es einfach. Ich glaube, ich kann gar nicht so viel zu der Geschichte sagen, da man das Besondere an der Geschichte einfach selbst spüren muss um es zu richtig begreifen zu können, denn so schlecht wie der Roman begann, so besser wird er von Seite zu Seite. Denn am Ende steckt so viel in der Geschichte, was man nie vermutet hätte. Selbst Überraschungen gab es, mit denen ich nie gerechnet hätte und das bei einen so eigentlich sehr voraussagbar scheinenden Roman.
Alles in einen Roman, der zu Herzen geht, obwohl er anfangs schwächelte

Charaktere: 7/10
 Schreibstil: 8/10
 Handlung: 8/10
  Emotionen: 9,8/10
  Setting: 6/10
Cover: 7/10



   Gesamt: 7,8/10


Ein Roman, der einen glücklich und nachdenklich zurück lässt.

"Das Leben ist schon merkwürdig. Die eine lebten zu exzessiv, die anderen gähnten vor Langeweile. Ob wohl irgendwer auf der Welt das richtige Maß an Leben fand?"
Teddy<3


Kommentare:

  1. Super Rezi aber ich glaube nicht das es ein buch füre mich ist. Ich finde es gut das du es bis zum Schluss gelesen hast obwohl du nicht so überzeugt warst. :)

    LG Jessii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha danke:)
      Ich glaube auch, das ist kein Buch für dich.
      Es wurde ja stetig besser, deswegen konnte ich es am Ende gar nicht mehr weglegen:)

      Teddy<3

      Löschen
  2. Hi :)
    Ich habe dich getaggt für "Würdest du lieber...." und hoffe du machst mit :D
    Hier kannst du nachschauen was du dabei machen musst :)
    http://melllovesbooks.blogspot.co.at/2015/02/was-wurdest-du-lieber.html

    Lg, Mell

    AntwortenLöschen
  3. Klingt gut :-) kannte das Buch noch nicht.

    LG, Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey ho Tanja,
      Ja ist auch eher unbekannt und auch schon etwas älter, aber allein für dieses Ende lohnt es sich zu lesen:)

      TEddy<3

      Löschen

Über Kommentare freue ich mich immer riesig, wie ein Schnitzel:) Deswegen bekommt auch jeder eine nette, liebe Antwort von mir. Also lasst eurer Fantasie freien Lauf und spamt mich mit Kommentaren zu.
Allerliebst Teddy<3

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...