Montag, 30. November 2015

Das Mädchen mit den gläsernen Füßen - Ali Shaw #HorribleBookWeeks


Warum denn immer nur gute Bücher lesen? Lasst doch einfach mal ein schlechtes Buch weiterempfehlen! Warum auch nicht? Genau das dachten wir uns, als wir diese Aktion ins Leben gerufen haben. Jeder Teilnehmer muss ein "schlechtes" Buch lesen, welches zugelost wird. So ein paar Wochen voller Qualen können sowieso nie schaden:) Ja, Jessi und ich sind schon kleine Sadistinnen. Aber nur weil irgendein Horst dieses Buch schlecht fand, muss es ja nicht zwangsläufig jeder schlecht finden, oder?

Diesmal musste ich das Buch "Das Mädchen mit den gläsernen Füßen" von Ali Shaw lesen. Die liebe Alena hat es mir sozusagen "empfohlen".


Teilnehmerliste:
1.12: Denise H. 
2.12: Lea Buchjunkie
3.12 Te's Bücherwelt 
4.12 lesendes Federvieh 
5.12 Jessi 
6.12 Tanja Gammer 
7.12 Zeilen zum Buch 
8.12 Marianne K. 
9.12 Anja Druckbuchstaben 
10.12 Cause I live books
11.12 Yvette H. 
12.12 Katja Junge 
13.12 Teddy L 
4.12 Mikka Liest


Titel: Das Mädchen mit den gläsernen Füßen
Autor: Ali Shaw
Genre: Liebesroman /(Fantasy)
Seitenanzahl: 400 Seiten
Preis: 19,95 €
Erscheinungsdatum: 9.Januar 2012
Bewertung bei Amazon: 3,5 Sterne




Seltsame Dinge gehen auf St. Hauda´s Land vor: Eigentümliche geflügelte Kreaturen schwirren umher, in schneebedeckten Wäldern versteckt sich ein Tier, das mit seinem Blick alles in Weiß verwandelt, im Meer sind wundersame Feuerwerke zu beobachten … und Ida Maclaird verwandelt sich langsam, von den Füßen aufwärts, zu Glas. Nun kehrt sie an den Ort zurück, wo alles begann, in der Hoffnung, hier Hilfe zu finden. Doch stattdessen findet sie die große Liebe: Mit ihrer traurigen und trotzigen Art schafft Ida es, die Knoten in Midas’ Herzen zu lösen. Gemeinsam versuchen sie nun, das Glas aufzuhalten.



Schaut euch allein mal dieses wunderschöne Cover an. Ich bin wirklich ein bisschen traurig darüber, dass ich es nicht in meinen Regal stehen habe, denn ich weiß das es außerdem noch einen wunderschönen silbernen Buchschnitt hat. Script 5 macht sowieso immer tolle Cover!!! Das Cover ist sehr besonders genauso wie das Buch. Allein die Idee von einen Mädchen, welches zu Glas wird, fand ich sehr interessant und originell. Auch der Schreibstil ist sehr schön poetisch und beschreibend. Er ist so wahnsinnig toll metaphorisch und lässt einen nachdenklich werden. Die Atmosphäre macht für mich sehr stark den Reiz des Buches aus, denn hier wird eine tolle Atmosphäre geschaffen, die zwar nicht wirklich positiv eingestellt wird, aber sich trotzdem wunderbar durch das Buch zieht. Das Buch behandelt auch wirklich viele tiefgründige Themen, denn es beschäftigt sich sehr viel mit dem Scheitern von Menschen und dem Leben von Menschen an sich.

1. Mit welchen Erwartungen bist du an das Buch herangegangen? Hattest du gar keine Lust, da das Buch als schlecht bezeichnet wurde oder hat dich die Story doch ziemlich angesprochen?
Natürlich, demotiviert es einen, wenn das Buch schlecht sein soll, allerdings war es genau mein Genre(in der Hinsicht hatte ich wohl ziemlich Glück:) und ich fand der Klappentext hörte sich eigentlich doch recht interessant an, was mich schon neugierig machte und ich so doch für Horrible Book Weeks Buch recht hohe Erwartungen hatte.

2. Wurden deine Erwartungen oder auch Ängste erfüllt?
Mhh, das kann ich so direkt nicht sagen. Es war wirklich nicht so grausam, wie ich auch gehofft hatte. Allerdings hatte ich mir etwas ganz anderes unter der Geschichte an sich vorgestellt.

3. Und jetzt mal ehrlich: Hat dir das Buch wirklich so gut gefallen, wie es in deiner Meinung dargestellt wurde?
Naja, nicht ganz. Das was ich oben geschrieben habe meine ich auch wirklich so, denn das Buch hatte diese tolle Idee und dieses tiefgründige, was mich stark beeindruckt hat. Allerdings ist es auch wirklich sehr deprimierend und nicht wirklich positiv, so war das immer ziemlich schwierig das Buch weiter zu lesen, denn es wurde einfach immer deprimierender und ich sah kein Ende. Außerdem ist es durch die vielen Perspektivenwechsel manchmal echt schwer mitzukommen. Generell hat das Buch irgendwie zu viel. Zu viele Themen werden angeschnitten, zu viele Wechsel, zu viel deprimierendes....

4. Gab es einen Charakter, der dich richtig zur Weißglut gebracht hat und einen den du in dein Herz geschlossen hast?
Nein, das kann ich ganz einfach sagen, denn ich mochte die Charaktere weder, noch habe ich sie gehasst. Es waren zwar vielleicht gerade einmal 4 Charaktere, die ich annähernd sympathisch fand, aber die anderen hat man halt einfach ertragen. Allerdings waren die Charaktere, die einigermaßen sympathisch waren, nicht wirklich greifbar und blieben für mich immer so auf einer gewissen Distanz.

5. Stimmst du der Meinung zu dem Buch von (Name von dem der das Buch vorgeschlagen hat) zu?
" 1. die Stimmung, die du in deiner Rezi schon beschrieben hast. Ich fand die ganze Atmosphäre unglaublich bedrückend und merkwürdig. 2. war mir die ganze Geschichte zu angedreht. Die Charaktere waren sehr eigenartig und der Schreibstil total befremdlich. Ich glaube mich noch an fliegende kleine Kuhe erinnern zu können?!"
Wie gesagt, es ist sehr atmosphärisch aber auch bedrückend, das sehen wir zumindest schon einmal ähnlich und an diese Kühe kann ich mich auch noch sehr gut erinnern, denn diese Stelle musste ich mehrmals lesen und trotzdem dacht ich nur so: What the fuck is going on here??!! Das war wirklich sehr abgespaced:)

6. Zusammenfassend gesagt: Würdest du dieses vermeintlich schlechte Buch weiterempfehlen?
Ich muss ehrlich sagen: Ja, wer wirklich sagt er stört sich an unsympathischen Charakteren und einer äußerst deprimierenden Stimmung nicht. Denn das Buch finde ich ist keineswegs schlecht, es ist einfach nur sehr speziell. Einige Sachen habe mir wirklich richtig gut gefallen, aber es ist trotzdem kein besonders tolles Buch.



Erwartungen:   8/10
Charaktere:     3/10
Schreibstil:    9,7/10
Handlung:    6/10
Emotionen: 7/10
Gesamt:     5/10

Kommentare:

  1. Das klingt fast so, als könnte es was für mich sein - deprimierende Stimmung, ok, unsympathische Charaktere, auch ok, wenn sie ansonsten gut geschrieben sind... Und ich bin sehr anfällig für atmosphärische Schreibstile!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na das ist ja mal etwas neues bei den Horrible Book Weeks:) Dann wünsche ich dir viel Spaß damit:)
      Teddy<3

      Löschen
  2. Hallo Teddy,

    ich beantworte gleich sofort deine Mail, dann kannst du den Teil in deiner Rezi noch ergänzen.
    aber in kurz kann ich sagen: Ich fand das Buch grottig :O und bin gerade sehr überrascht, dass du es gar nicht so schlecht gefunden hast :D

    Liebe Grüße <3
    Alena

    P.s. ich würde mich sehr über eine neue Runde freuen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey ho Alena,
      Es ist schon nicht besonders gut, aber ich finde es ist auch nicht unbedingt sooo schlecht. Es ist dafür das es ein Jugendbuch einfach etwas ganz anderes und ich denke, wer auf so melancholische teilweise deprimierende Sachen steht, der wird hier total auf seine Kosten kommen. Ich selber würde es niemals nochmal lesen wollen, aber ich kann mir wirklich vorstellen, dass einige es fantastisch finden:)

      LG Teddy<3

      Löschen

Über Kommentare freue ich mich immer riesig, wie ein Schnitzel:) Deswegen bekommt auch jeder eine nette, liebe Antwort von mir. Also lasst eurer Fantasie freien Lauf und spamt mich mit Kommentaren zu.
Allerliebst Teddy<3

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...